Baofeng DM-X ( 1702b )

Weil ich immer wieder meine Baofeng UV-5R Plus mit meinen DM-5R+ verwechselt habe und ich kaum noch ohne Brille deren Displays ablesen kann habe ich kurzer Hand meine zwei DM-5R bei Ebay veräußert und mir zum Ausprobieren das neue Baofeng DM-X bestellt.

Heute konnte ich es endlich in Händen halten und erste Gehversuche mit dieser neuen Technik machen. Schnell stieß ich hier und da an meine Grenzen. Leider gibt es nicht so viele Tutorials über dieses neue Gerät, so das ich noch viel Experimentieren muss bis meine neue Funke problemlos mit einer anderen Digitalfunke funktioniert. Das liegt aber auch daran das alle hier nur Codeplugs einsetzen und nix selber schreiben. Wie man sieht ist der Größenunterschied zum UV-5R ( hier eine Misato ) schon recht ansehnlich, was natürlich auch aufs Gewicht aufschlägt. Aber im direkten Vergleich mit meinem Abbree AR-F6 muss ich leider gestehen, daß die Handlichkeit des F6 doch ein wenig besser ist, weil das Gerät doch etwas schmaler ist und somit viel besser in meiner Hand liegt, wobei die Tastatur und die Tasten bei dem Baofeng eine ganz andere Liga ist, denn die Tastatur des F6 knirscht ganz komisch. Merkwürdiger weise hat sich aber auch Baofeng beim Design der Tastatur selbst übertroffen denn die Hintergrund beleuchtet Tastatur ist so bedruckt das man die einzelnen “Knöpfchen” nicht unterscheiden kann. Selbst wenn die Tastatur des Abbree F6 sich nicht schön Anfühlt kann man hier in tiefster Nacht oder Stollen nochmal schnell umprogrammieren weil man genau jede Taste zielsicher findet.

Aber den Analogen Teil dieser Funke habe ich bereits im Griff und somit ist die Kompatibiltät zu unseren Urbex Funken ist jetzt schon gegeben. Wie immer werde ich über FREENET / SDR ( LPD ) / PMR testen und die anderen Frequenzen erstmal außen vor lassen zusätzlich installiere ich auch immer die Notfunkkanäle die in dem Band des Geräts liegen (2m Band  145.500 MHz / 145.525 MHz / 145.550 MHz; 70cm Band 433.500 MHz / 434.000 MHz ).

Hier sind die technischen Details des Geräts::

frequency range  VHF136-174MHz   UHF:400-480MHz
channel capacity 1024
Channel spacing 25.0kHz / 12.5kHz
Frequency stability ±1.5ppm
working temperature -20℃ ~ +55℃
Antenna impedance 50Ω
working voltage 7.4V
Dimensions (L * w * h) 125×61×36mmmm
Weight (with battery and antenna) 282g
Battery 2000mAh (Lithium ion battery)

Mein erstes Fazit als Nutzer ::

Gutes Gerät, ein wenig komplizierter als die Analog Funke, aber auf jeden Fall wertig. Gut ablesbares Display, schone große , beleuchtete Tasten. Außer der Akkus ist alles Zubehör kompatibel. Die orginal Antenne ist Baofeng typisch schrott.

Das Baofeng DM-X im Vergleich zum Abbree F6

+ Display Größe   + Tastatur   + Software   + Programmierung mit USB    + Features ( DMR )     + fummelige Tastensperre

– fehlende Bänder     – Handlichkeit     – Menüführung     – Empfangssignalstärke anzeigen     – kleine zu hoch liegende Sendetaste    – miese Hintergrundbeleuchtung

Download Link für die Programmiersoftware:

MD External Radio Program Software

Ich hatte auch irgendwo ein deutsches Manual gesehen, leider aber nicht mehr wieder gefunden.

Fazit:

Es ist recht klotzig und schwer, dafür ist das Angebot der Frequenzbänder recht begrenzt, funktionert aber absolut zuverlässig solange es Tag hell ist. Das kleine bunt Display ist ein echter Vorteil gegen über der UV-5R Serie. Aber wer es als Notfunkgerät nutzen will dem würde ich wegen der riesen Bandbreite das Abbree AR-F6 oder Abbree AR-F8 empfehlen.

 

Pageviews: 1224

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Schließen